30. Januar 2012

Norge - Kanelknuter


Die erste Station meiner Weltreise führt in den hohen Norden Europas, nach Norwegen. In dem kleinen Ort Lom betreibt Morten Schakenda seine kleine Bakeriet i Lom.
Von Morten Schakenda stammt auch das Rezept für diese Kanelknuter, zu deutsch Zimtknoten. 

Zutaten für 20 Stück:

  • Hefestück:
  • 250 g Weizenmehl Type 550
  • 250 g Milch
  • 20 g Hefe

  • Teig: 
  • Hefestück
  • 750 g Weizenmehl Type 550
  • 250 g Milch
  • 150 g Zucker
  • 150 g weiche Butter
  • 5 g Salz
  • 2 g Kardamom
  • 1 Ei

  • Füllung:
  • 100 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 6 g Ceylon-Zimt

  • 1 Ei
  • Rohrzucker

Für das Hefestück Mehl, zimmerwarme Milch und Hefe vermengen und abgedeckt eine Stunde bei Raumtemperatur stehen lassen.
Alle Zutaten für den Hauptteig bis auf die Butter vermengen und ca. 5 Minuten kneten, anschließend die Butter hinzufügen und weitere 10 Minuten kneten. Den Teig 45 Minuten ruhen lassen.
Für die Füllung Butter, Zucker und Zimt vermischen. Den Teig zu einem ca. 60x40cm großen Rechteck ausrollen. Auf die Hälfte des Teiges die Füllung streichen und die andere Hälfte darüberklappen. Nun aus dem Rechteck 20 Streifen schneiden. Mit einer Hand das Ende des Streifens festhalten und mit der anderen diesen zu einer Spirale rollen. Nun die Spirale zweimal um die Finger wickeln und das Ende verknoten (klick). Die fertigen Kanelknuter auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und etwa 45 Minuten gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 175°C vorheizen.
Die Kanelknuter mit verquirltem Ei bestreichen und mit etwas Rohrzucker bestreuen und ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Quelle: dinmat.no
Eingereicht bei YeastSpotting

Kommentare:

  1. Sieht das lecker aus!!! Der Start deiner Weltreise gefällt mir sehr gut!

    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nina, mir gefällt deine Weltreise, das sieht sehr, sehr lecker aus!

    Susi

    AntwortenLöschen
  3. Da hattest Du aber eine ganz tolle Idee, Nina.
    Der Knoten sieht sehr lecker aus.

    Es grüßt Dich
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nina,

    eine Weltreise - klasse Idee!!!
    Und deine 1.Station, die Zimtknoten, lädt bereits zum Nachbacken ein.

    Liebe Grüße
    Christian

    AntwortenLöschen
  5. hallo nina,

    tausend dank für dieses geniale rezept!!
    habs heute nachgebacken (traut euch ruhig leute, es ist nicht schwer) und die teile sind einfach traumhaft! herrlich fluffig und wunderbar zimtig! genau so muss zimtgebäck sein! :o)

    ich freu mich schon auf die nächsten stationen deiner weltreise ;o)

    liebe grüsse
    silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr Silke, dass sie dir schmecken :).

      Löschen
  6. Hallo Nina,

    ich habe die Knoten gerade nachgebacken und fürchte, ich werde alle (habe nur 1/4 gemacht) noch heute alleine aufessen müssen - sind die lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sei froh, dass du nicht die ganze Menge gemacht hast, dann hättest du noch was vor dir. :P
      Freut mich, dass es dir schmeckt!

      Löschen