11. März 2012

Polska - Obwarzanek Krakowski


Dont't call it Bagel!
Obwarzanki stammen aus Krakau und gehören in Polen zu den Backwerken mit jahrhundertealter Tradition. Seit November 2006 steht der Obwarzanek krakowski als Krakauer Traditionsprodukt auf der polnischen Liste traditioneller Produkte und soll EU-weit geschützt werden.
In Krakau sind frische Obwarzanki überall im Straßenverkauf erhältlich.
Wie das Wort obwarzyć/obwarzać  (= abkochen, brühen) schon vermuten lässt, werden die Obwarzanki vor dem Backen in kochendem Wasser gebrüht. 
Traditionell werden die Obwarzanki aus zwei bis drei Hefesträngen gedreht und nur auf einer Seite mit Mohn, Sesam oder grobem Salz bestreut.

Zutaten für 7 Obwarzanki:
  • 500 g Weizenmehl Type 550
  • 235 g Milch
  • 25 g Zucker
  • 35 g Butter
  • 10 g Salz
  • 10 g Hefe
  • 2 Eier

  •  Mohn, Sesam oder grobes Salz zum Bestreuen
Alle Zutaten vermischen und 15 Minuten zu einem homogenen Teig kneten. Den Teig 1 Stunde ruhen lassen.
14 Teiglinge á 65 g abstechen und kurz rund formen. Die Teiglinge zu etwa daumendicken Strängen rollen. Je zwei Stränge umeinander drehen und die Enden der Kordel zu einem Ring verbinden.
Die Teigringe etwa 30 Minuten gehen lassen.
In einem Topf Wasser mit einem EL Zucker auf etwa 90°C erhitzen und die Teiglinge darin etwa 2 Minuten brühen.    
Die Hälfte der Ringe mit Mohn bestreuen.
Bei 200°C ca. 15-20 Minuten mit anfänglichen Schwaden backen.

Kommentare:

  1. Die schauen ja nett aus. Ist man sie einfach so oder mit einem eher süssen oder salzigem Belag? Es ist ja relativ viel Zucker drin.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Clair,

    süß schmecken sie nicht. Du kannst also sowohl süßen als auch salzigen Belag wählen. Ich habe sie mit türkischer Auberginencreme gegessen, sehr lecker.

    AntwortenLöschen
  3. Hübsch sehen sie aus. Rezept ist notiert.

    AntwortenLöschen
  4. Hmm in Krakau vom Straßenstand sind sie leider sehr trocken, dein Rezept klingt aber gut, ich werd ihnen nochmal ne Chance geben.
    Ich mag deinen Blog sehr und werde noch öfter vorbei schauen :)
    Liebe Grüße aus Kirchlengern nach Enger ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mona,
      das ist ja witzig, dass du aus Kirchlengern kommst :D.
      Es würde mich freuen, wenn du öfter vorbei schaust.
      Und gib ihnen ruhig eine zweite Chance, trocken sind sie ganz und gar nicht ;).

      Löschen