30. Oktober 2013

Deutschland - Kürbisstuten



Auf meiner Reise mache ich heute Station in der Heimat. Und deshalb gibt es eines meiner Lieblingsbrote. Ich bin Novemberkind und daher mag ich den Herbst sehr gerne. Jedes Jahr freue ich mich auf die Kürbissaison, um diesen leckeren Stuten backen zu können.
Vor einigen Jahren war dies meine erste Rezeptur, die ich selbst entwickelt habe und auf die ich noch immer sehr stolz bin. Die ein oder andere Modifikation habe ich über die Jahre noch vorgenommen, aber dieses Jahr gibt es aus meiner Sicht nichts mehr zu meckern.
Es gibt nichts besseres, als bei schmuddeligem Herbstwetter Kürbisstuten frisch aus dem Ofen, wenn er noch leicht warm ist, zu genießen.  .

Zutaten für zwei Stuten:

  • Vorteig:
  • 75 g Weizenmehl Type 405
  • 75 g Milch (abgekocht oder H-Milch)
  • 1 g Hefe

  • Hauptteig:
  • Vorteig
  • 350 g Weizenmehl Type 405
  • 325 g Weizenmehl Type 550
  • 400 g Kürbismus* (am besten schmeckt Butternut-Kürbis)
  • 75 g Zucker
  • 65 g Butter
  • 15 g Hefe
  • 15 g Salz
  • 1 Eigelb
Für den Vorteig alle Zutaten vermischen, bei Raumtemperatur zwei Stunden anspringen lassen und für weitere 14-20 Stunden in den Kühlschrank geben.
Für den Vorteig sämtliche Zutaten gut 20 Minuten verkneten und den Teig ca. eine Stunde ruhen lassen. Den Teig in zwei Teile teilen und zu länglichen Laiben formen. Zwei Kastenformen buttern und die Teiglinge hineingeben, ca. eine bis eineinhalb Stunden gehen lassen. Die Teiglinge einschneiden und mit Schwaden in den auf 250°C vorgeheizten Bakofen einschießen.  Nach 5 Minuten die Temperatur auf 200°C senken und für weitere 35 - 40 Minuten backen, bis der Stute goldgelb ist.
 
* Den Butternut-Kürbis schälen, Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden. Die Kürbisstücke in einen Topf mit Wasser geben und ca. 20 Minuten weich kochen. Das bis auf einen kleinen Rest Wasser abgießen den Kürbis und mit einem Kartoffelstampfer oder Stabmixer pürieren. 
Als Richtwert benötigt man einen halben Butternut-Kürbis für 400 g Kürbismus. 
 

 

Kommentare:

  1. Alleine diese wunderschöne Farbe zaubert einem doch schon ein Lächeln ins Gesicht :D Einfach nur herrlich!

    AntwortenLöschen
  2. Kürbis ist eine tolle Zutat für Brot und Gebäck, ich habe jetzt auch schon wieder reichlich damit gebacken. Hier in den USA gibt es ja Butternut-Pumpkin-Püree in guter Qualität in Dosen, das macht es etwas einfacher.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Kürbis auch. Fertiges Püree gibt es hier in D ja nicht, aber ich koche immer auf Vorrat und friere es portioniert ein. Ist zwar etwas Arbeit, aber es lohnt sich ;).

      Löschen
  3. Der Stollen sieht ja grandios aus- und schmeckt bestimmt auch so!
    Liebe Grüße, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  4. Wow sieht das toll aus! und so schön herbstlich ! Echt genial ^^
    Bin grade auf deinen Blog gestoßen und habe mich gleich mal durchgestöbert ! Gefällt mir sehr gut , du hast wirklich klasse Rezepte auf Lager ;)

    Liebe Grüße Chrissi
    von chrissitallys.blogspot.de

    PS: Ich habe auf meinem Blog gerade ein Gewinnspiel laufen und würde mich riesig freuen wenn du mitmachen würdest. gesucht sind die liebsten Sommerrezepte die auch zumindest ein wenig gesund sind ^^
    Alle info´s gibt´s hier: http://chrissitallys.blogspot.de/2014/07/das-groe-fit-for-summer-gewinnspiel.html

    AntwortenLöschen